So kam LUSH in die Schweiz

So kam LUSH in die Schweiz

Angefangen hat alles damit, dass das frisch verliebte Paar Doris Trinkler und Ian Minnes 1998 durch Melbourne spazierten und dabei den gut riechenden Laden LUSH entdeckten. Fasziniert von den Farben, Düften und Produkten kauften die beiden einige Goodies nach Gutdünken ein und beim Ausprobieren entfachte sich die Begeisterung für LUSH.
 
Zurück von der Reise: Ian Minnes wohnte noch in Schottland und kaufte für seine geliebte Doris Trinkler regelmässig LUSH-Produkte und sendete diese Goodies in die Schweiz. Später zog Ian Minnes zu Doris Trinkler in die Schweiz und eines Abends nahmen die beiden Kontakt mit LUSH England auf. Kurz daraufhin flogen die beiden nach London und stellten sich dem Kosmetikunternehmen vor. Ein Businessplan, unzählige Abklärungen und ein langes Hin und Her später, bekamen sie die Lizenz für die Schweiz.
 
Dann kam der dritte Gründer Dominik Zahno ins Spiel: Er kümmerte sich um Investoren sowie Finanzen und es konnte losgehen. Und so eröffnete am 31. Mai 2002 in Bern der erster Schweizer LUSH Shop.
 
Schritt für Schritt folgten weitere Shops verteilt über die ganze Schweiz. Bereits 10 Jahre später gab es 13 LUSH Läden und bis heute ist die Anzahl stetig gewachsen und LUSH betreibt 17 Shops.