Was glitzert denn da?

Mit Umweltverschmutzung, Plastik oder Kinderarbeit hat der Glitzer in den LUSH Produkten nichts am Hut.
 
Sehr viele Glitzerarten enthalten PET oder Mikroplastik, welches in die Meere gelangt und sich dort niemals zersetzt. Wenn dir nach Glitzer ist, können wir dir deine Wünsche auch ohne Plastik erfüllen. Wir sorgen nämlich mit synthetischem Mica (synthetic fluorphlogopite) für die richtige Portion in unseren Produkten.
 
Synthetisches Mica wird aus natürlichen Mineralien gewonnen und wurde so entwickelt, dass es den Schimmer-Effekt von natürlichem Mica imitiert. Anstatt deine Badewanne mit Plastik zu füllen, welches sich nicht in der Natur zersetzt und eine potentielle Vergiftungsgefahr für Meeresbewohner darstellt, kannst du also ruhigen Gewissens dein Bad geniessen und dir sicher sein, dass es keinen negativen Einfluss auf die Umwelt geben wird.
Synthetisches Mica wird in einem Labor hergestellt und ahmt natürliches Mica nach. Aufgrund der Beschaffungsproblematik von natürlichem Mica und um auszuschliessen, dass Kinderarbeit eingesetzt wird, hat sich LUSH dazu entschlossen, synthetisches Mica zu verwenden. Mehr Informationen dazu: https://www.lush.ch/story.aspx?WPParams=50C9D4C6C5D2E6BDA5A98495A797​.
 
LUSH hat sich dazu verpflichtet, vollständig auf natürliche Mica-Pigmente zu verzichten und ab 1. Januar 2018 keine Produkte mehr mit natürlichem Mica zu produzieren. Um Abfall zu vermeiden, werden die in den Shops vorhandenen und mit natürlichem Mica hergestellten Produkte noch verkauft. Wir garantieren, dass ab dem oben genannten Datum kein natürliches Mica mehr verwendet wird. Das bedeutet für uns nicht nur den Verzicht auf natürliches Mica, sollte es als einzelner Inhaltsstoff in einem unserer Produkte vorkommen, sondern auch den Verzicht darauf, wenn es nur eine Komponente eines Farbpigments war.
Mica ist zwar ein natürlich vorhandenes Mineral, bei seinem Abbau werden jedoch sehr oft auch Schwermetalle freigesetzt. Zudem ist die Reinigung von Mica sehr langwierig. Sobald es mit Färbemitteln oder Pigmenten überzogen ist, ist es extrem träge und so gut wie nicht abbaubar. Ganz egal, ob man nun natürliches oder synthetisches Mica verwendet, es gibt immer einen Zeitpunkt, an dem man Chemikalien verwenden muss, um es zur Anwendung für die Menschen unbedenklich zu machen.
 
Alle Materialien und Pigmente, die wir verwenden, werden durch strenge Kosmetikrichtlinien kontrolliert, welche festlegen, welcher prozentuale Anteil von Pigmenten oder Materialien wie Mica in Kosmetikprodukten unbedenklich und sicher verwendet werden darf. Wir verwenden auch Pigmente, die mit Borosilicaten hergestellt werden. Das sind sehr dünne Flocken, die aus unterschiedlichen Materialien, darunter Calcium und Sodium, bestehen, die anschliessend gefärbt werden. Das synthetische Mica stellt ein Substrat oder eine Basis dar, auf welche die Färbung angebracht wird. Im Grunde handelt es sich dabei also um ein Mineral, welches ein anderes Mineral ummantelt, damit der gewünschte Effekt erzielt wird.
 
Für unsere LUSH Produkte (ob glitzernd oder nicht) benutzen wir nur essbare Farbstoffe, synthetisches Mica, Mineralien und natürliche Stärke, darunter auch auf Basis von Seegras – nämlich Agar Agar. All der Glitzer und Schimmer, der aus deiner Badewanne wieder herausfliesst und vielleicht auch den Weg in unsere Ozeane findet, ist also vollkommen umweltfreundlich und ohne Kinderarbeit hergestellt.
Weitere Informationen, wieso LUSH kein natürliches Mica als Rohstoff von Produkten verwendet, findest du hier: https://www.lush.ch/story.aspx?WPParams=50C9D4C6C5D2E6BDA5A98495A797.